wann verjährt eine straftat

Wochenblick

Der kurze Wochenrückblick zeigt eine Übersicht über einige (!) spannende Themen in der Presse oder bei mir im Facebook-Blog. Gern können Sie mir auch Geschichten zusenden, die interessant, spektakulär oder lustig sind. Zu den Stories der letzten Woche gehts hier… und zwar gehts um Boris Becker als Sonderattaché, besoffene Igel, einer Verurteilung von JVA Beamten und deren Auswirkung, die Polizei in Wismar als sie einen betrunkenen Radfahrer verfolgte und die Staatsanwaltschaft Stade, die das Landgericht Hannover durchsuchte.

Boris Becker ist jetzt Sonderattaché 😳

Der Ex-Tennisstar gibt an, offizieller Vertreter der Zentralafrikanischen Republik zu sein – und will deshalb sein Insolvenzverfahren stoppen lassen. Genauer ist er: „Sonderattaché für Sport und kulturelle Angelegenheiten in der Europäischen Union“. Er arbeitet natürlich ehrenamtlich. Es soll zwar noch „Ungereimtheiten“ geben, doch ein interessanter Verteidigungsansatz.

Reaktionen unter:

Wegen besoffener Igel: Einsatz der Polizei in Erfurt erforderlich

Ein Spielplatz! Eigentlich ein Hort des Kinderlachens. Doch es tummelten sich besoffene Igel dort, die auf dem Hort der Freude ein schlechtes Beispiel nach dem Genuss von Alkohol abgaben. Als sie entdeckt wurden, hatte sie bereits soviel Alkohol zu sich genommen, dass sie auf dem Rücken liegend nur noch versaute Lieder sangen, die dann besorgte Eltern auf den Plan brachten. Diese riefen umgehend die Polizei, die beide vorläufig in Gewahrsam nahmen

Nun ab in die Ausnüchterungszelle…. Bisher schweigen die Täter bzgl. des nicht hinnehmbaren Auftritts auf dem Spielplatz.

Reaktionen unter:

Das Ende aller Lockerungen im Vollzug?

JVA-Beamte wegen tödlicher Geisterfahrt eines Freigängers verurteilt. Das Gericht folgte der Anklage, wonach die beiden „pflichtwidrig“ entschieden, dass der Häftling im Gefängnis im nahe Limburg gelegenen rheinland-pfälzischen Diez in den offenen Vollzug wechseln und dort bleiben konnte. Der führerscheinlose Häftling war im Freigang ins Auto gestiegen und bei Limburg vor einer Polizeikontrolle geflohen.

Na Waidmannsheil! Damit dürften Lockerungen in Mecklenburg-Vorpommern noch schwieriger werden.

Reaktionen unter:

Polizei verfolgt Radfahrer und verunfallt

In Wismar verunfallte eine Streife bei einer Verfolgungsjagd.Das Ziel war, einen wohl betrunkenen Radfahrer zu stoppen. Beim Wenden in einem Kreuzungsbereich stieß der Wagen der Polizei mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen.

Verletzt wurde dabei niemand. Der Polizeiwagen war fahrunfähig.

Der Radfahrer wird gebeten, sich beim Polizeirevier Wismar zu melden. Er ist ein wichtiger Zeuge des Unfalls.

Reaktionen unter:

Staatsanwaltschaft Stade durchsuchte das Landgericht Hannover!

Die Presse meldete schon am 15. Juni 2018, dass die Staatsanwaltschaft Stade das Landgericht Hannover durchsuche. Vorwurf sei die Untreue. Es gehe um Zuschüsse für Weihnachtsfeiern, Betriebsausflüge, teure Kaffeemaschinen oder Gratis-Wasser für die Mitarbeiter. Insgesamt solle sich die Summe um einen fünfstelligen Betrag handeln. Der Zeitraum, auf den sich die Ermittlungen beziehen, liegt zwischen Mai 2013 und Ende 2017. Dabei gehe es auch noch um ein Fußballturnier und die Nutzung von Dienstwagen.

Ich empfehle auch Richtern in dieser Situation die Richtlinien im Strafrecht. Sie können sich ruhig bei mir melden. Ich beiße Sie als Mandanten nicht!

Reaktionen unter:

Ihr Rechtsanwalt / Strafverteidiger Thomas Penneke

Sie fanden diesen Beitrag nützlich? Dann teilen Sie ihn über die sozialen Netzwerke mit Ihren Freunden.
Sie wollen immer über neue Beiträge informiert werden? Dann tragen Sie sich jetzt für meinen Newsletter ein!
Sie haben weitere Fragen oder Anmerkungen? Dann freue ich mich auf Ihren Kommentar.

www.Penneke.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.